Spenden

Fakten über Malaria

» Malaria ist eine Tropenkrankheit, die von der Anopheles-Mücke übertragen wird. Jedes Jahr erkranken 500 Millionen Menschen an Malaria und über eine Million Menschen sterben an dieser Krankheit.

Neben dem gesundheitlichen Leiden beeinträchtig Malaria auch die wirtschaftlichen Kapazitäten der Menschen. Dadurch ist Malaria in vielen afrikanischen Ländern eines der grössten Hindernisse auf dem Weg zu wirtschaftlichem Wachstum und Stabilität. Allein der wirtschaftliche Schaden von Malaria in Afrika wird jährlich auf 12 Milliarden USD geschätzt. Quelle: UNICEF

Gesundheitsexperten sind sich seit langer Zeit einig, dass die Benützung von langlebigen, mit Insektiziden behandelten Moskitonetzen die beste Massnahme zum Schutz vor Malaria und zur Eindämmung der Krankheit ist. Solche Netze bieten, über die Betten gespannt, grossen Schutz, da die malariaübertragende Anopheles-Mücke nachtaktiv ist. Studien haben gezeigt, dass die Nutzung von Moskitonetzen die Übertragung von Malaria um bis zu 50% und dadurch die allgemeine Kindersterblichkeit um 20% reduzieren kann. TAMTAM schützt für nur 7 Franken pro Netz diejenigen Menschen vor Malaria, die dem Risiko besonders stark ausgesetzt sind.

» Malaria ist in fast allen Ländern südlich der Sahara endemisch.

Malaria Map

Quelle:
Hay, S.I. et al . (2009). A world malaria map: Plasmodium falciparum endemicity in 2007. PLoS Medicine 6(3): e1000048.


» Studien bestätigen die Wirksamkeit von Bettnetzen.